Worum es sich in meinem Blog handelt.

Ich möchte euch in meinem ersten Beitrag kurz erzählen worum es in meinem Blog geht und zu welchem Zweck dieser dienen soll. Ja, dann werde ich mal anfangen. 😁 Wie der Name meiner Website schon sagt, geht es um mich und meinem etwas chaotischen Leben. Chaotisch – klingt erstmal harmlos. Denn jedes Leben ist ja nicht perfekt. Aber zu mir und meinem Leben passt das Wort „chaotisch“ schon zu 100 Prozent. Nun zu mir und meiner Person: Ich heiße Julina und bin 21. Jahre jung. Ich leide seitdem ich denken kann an psychischen Erkrankungen. Ich möchte jetzt nicht komplett alle Diagnosen hier aufzählen, denn dann würde ich hier nie fertig werden. Und außerdem sind Diagnosen irrelevant und machen einen Menschen nicht aus. Fakt ist, ich bin psychisch Erkrankt, wie viele auf diesem Planeten. Zudem leide ich noch an einer seltenen Autoimmunerkrankung die sich „Myasthenia Gravis“ nennt. Übersetzt: schwere Muskelschwäche. Heilbar ist diese nicht. Ich habe seit vier Jahren meine Hündin Kira an meiner Seite, die schon sehr viel dazu beigetragen hat, dass ich noch hier bin. Das zu meiner Person erstmal grob zusammengefasst. Nun komme ich eigentlichen zu dem wichtigsten Teil meines Blogs. Was möchte ich mit diesem Blog erreichen? Mein persönlicher Gedanke dazu (was ich mir jetzt schon seit einigen Wochen mache) ist: Ich möchte MUT machen! Ich möchte zeigen, dass man sich nicht verstecken muss. Und das selbst ein chaotisches Leben LEBENSWERT sein kann.☀️ Ich könnte jetzt noch so viele Dinge hier in dem ersten Beitrag erzählen, aber ich denke das wichtigste ist hier kurz zusammengefasst. Ich muss auch dazu sagen, dass ich keinerlei Erfahrung habe einen Blog zu gestalten. Aber irgendwann ist immer das erste Mal, oder?😁 Dafür freut man sich doch dann auch mal über ein kleines Feedback und Tipps. Das gute ist ja aber auch, dass jeder Blog individuell ist. Das ist auch wichtig. Sonst wäre es ja ziemlich langweilig.😁 Also Tipps und Feedbacks sind hier herzlich willkommen.👋🏻 Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog und hoffe darauf, einigen von euch MUT zu geben. Ihr seit NIEMALS allein.